Mai

 Was Betroffene und Angehörige wissen sollten!

 §§ Alles was Recht ist §§

Donnerstag, 12. Mai 2022
Uhrzeit:        18:00 Uhr
Werkstatt Kantine, Vrestorfer Weg 1, 21339 Lüneburg

Es ist wichtig, gut darüber informiert zu sein, wo und wie man u.a. Hilfe und finanzielle Unterstützung erhält, wo und wie diese zu beantragen ist, was sich mit der Volljährigkeit ändert, wie man den Zugriff des
Sozialhilfeträgers auf mögliches Vermögen und/oder Erbschaften verhindern kann, welche Möglichkeiten es gibt, einen Menschen mit Behinderung finanziell abzusichern.
Welche aktuellen Veränderungen im Sozialrecht und im Bereich der Behindertenhilfe gibt es?

Referent:  Rechtsanwalt Dr. Björn Winkler
Herr Dr. Winkler hat sich besonders spezialisiert auf die Beratung und Vertretung von sozialen Einrichtungen und Institutionen im Bereich der Hilfen für behinderte und alte Menschen sowie die Beratung und Vertretung dieser Personengruppe selbst und deren Angehörige.

Teilnahmekosten:
Für Vereinsmitglieder  7,50 €
für Nicht-Mitglieder    15,00 €
die Teilnahme von Menschen mit Behinderung ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich!
Aus Gründen eines dringend einzuhaltenden Hygienekonzepts wegen des Coronavirus.
Außerdem können wir Sie mit Hilfe Ihrer Kontaktdaten benachrichtigen, falls die Veranstaltung, z.B. krankheitsbedingt, nicht stattfinden kann.

Anmeldeschluss ist eine Woche vor dem Veranstaltungstermin.

Bitte melden Sie sich schriftlich, telefonisch oder per E-Mail für die Veranstaltung an bei:

Dagmar Pitters
1.Vorsitzende Lebenshilfe Lüneburg e.V.
Telefon:   0173 2035217
E-Mail:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Büro:      Lebenshilfe e.V. Lüneburg
              Vrestorfer Weg 1, 21339 Lüneburg
Bürozeit: Donnerstag, 9:30 - 12:00 Uhr
Telefon:   04131 301866
E-Mail:  
 
verein@lebenshilfe-Lüneburg.de

Die Durchführung der Veranstaltung erfolgt unter der zu diesem Zeitpunkt gültigen Corona-Verordnung!


Testament zu Gunsten eines Menschen mit Handicap

Samstag, 07. Mai 2022 - 14:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Werkstatt Tostedt, Zinnhütte 16 - 22, 21255 Tostedt

Wussten Sie eigentlich.......

Wer Leistungen vom Sozialhilfeträger bekommt muss sein Vermögen, und dazu gehört auch ein Erbe, offenlegen.
Dieses Erbe wird vom Sozialhilfeträger angerechnet und muss vom Hilfeempfänger vorrangig eingesetzt werden.
Daher ist es nötig, sich frühzeitig mit dieser Situation auseinanderzusetzen.
Nutzen Sie die Möglichkeiten, die Ihnen im Rahmen des Erbrechtes zur Verfügung stehen, um dafür zu sorgen, dass das Erbe auch Ihrem Kind/Angehörigen/Geschwister mit Handicap zu Gute kommt.

Informieren Sie sich jetzt und handeln Sie frühzeitig!
Am heutigen Nachmittag klären wir Fragen wie z.B.:
  • Was ist ein behindertengerechtes Testament?
  • Wie kann ich für meinen Angehörigen mit Handicap sein Erbe schützen?
  • Welche Möglichkeiten eröffnet mir das Erbrecht?
  • Was fällt unter Vermögen - z.B. auch eine Ausbildungsversicherung?
  • Kann die Stiftung ....für Menschen mit Handicap die Testamentvollstreckung übernehmen?
Unser Referent, Herr Dr. Björn Winkler, Notar aus Bremen,
-Fachanwalt für Erbrecht und Zertifizierter Testamentvollstreckert-

wird Ihnen an diesem Nachmittag einen Einblick in die Gestaltungsmöglichkeiten und die Rahmenbedingungen geben.

Kosten pro Person: Vereinsmitglieder: 20,- €, Nichtmitglieder: 30,- €, (inklusive ein Kaltgetränk)
Anmeldung bitte per Mail an    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder telefonisch    04131-3018128 (gern auch auf den AB sprechen)
oder auch per Fax  04133 510186
 
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an 04131 3018128